Weingut Vincenz Richter Meissen Weinsprüche
Weinsprücheeine kleine Auswahl schöner Weinpoesie
Wenn du guten Wein genießt - Gott ins Anglitz siehst.
Zisterzienser Spruch
Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein!
Wanderlied
Wer nicht liebt Wein,
Weib und Gesang,
der bleibt ein Narr sein Leben lang.
Sprichwort
Was ist das Leben,
da kein Wein ist?
Jes. Sir. 31,33
Vivat Bacchus,
Bacchus lebe,
Bachus,
der den Wein erfand.
Entführung aus dem Serail
Verscheucht die Sorgen durch Wein!
Horaz, Oden
O füllt die Pokale mit zyprischen Wein!
E. Geibel, beim Feste
Jungen Wein in alte Schläuche füllen.
Redensart, nach Matth. 9, 17
Jemanden reinen Wein einschenken.
Redensart
Ist der Wein im Manne,
ist sein Verstand in der Kanne.
Sprichwort
Heißer Sommer,
guter Wein.
Sprichwort
Ein Mädchen und ein Gläschen Wein kurieren alle Not.
J. Wolfgang v. Goethe, 1749-1832
Die Freundschaft,
die der Wein gemacht,
wirkt wie der Wein,
nur eine Nacht.
Friedrich. v. Logau,1604-1655
Der Wein und die Weiber bringen manchen in Jammer und Herzleid,
manche viel zu Narren und wahnsinnige Leute.
Martin Luther, 1483-1546
Der Wein macht lose Leute,
und starkes Getränk macht wild.
Spr. Salom. 20, 1
Der Wein ist die Milch der Alten.
Isländisches Sprichwort
Der Wein ist die Stimme des Liedes zum freudigen Wunder gesellt und malt sich mit glühenden Strahlen zum ewigen Frühling der Welt.
Th. Körner, 1791-1813
Der Wein erfreut des Menschen Herz.
Nach Psalm 104, 15
Der Wein erfindet nichts,
er schwatzt nur aus.
Schiller, 1759-1805
Bier auf Wein,
daß laß sein. Wein auf Bier,
das rat ich dir.
Deutsches Sprichwort 1
Das Faß riecht nach dem ersten Wein.
Deutsches Sprichwort 2
"Eine,
wenn nicht die Hauptsache am Wein. Hat er zuwenig,
schmeckt er nicht und hält sich nicht; hat er zuviel,
schlägt er die Blume zusammen - und seinen Trinker."
Alkohol
Am Rausch ist nicht der Wein schuld,
sondern der Trinker.
Aus Japan
Abentau und kühl im Mai,
bringt viel Wein und bringt viel Heu.
Bauernregel
Auf der Berge freien Höhen,
in der Mittagssonne Schein,
an des warmen Strahlen Kräfte zeugt Natur den goldnen Wein.
Schiller, 1759-1805
Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste,
unter den Arzneien das schmackhafteste und unter den Nahrungsmittel das angenehmste.
Plutarch, um 100 n. Chr.
Wer nicht liebt Wein,
Weib und Gesang,
der bleibt ein Thor sein Leben lang.
Martin Luther, 1483-1546
Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben.
Wilhelm Busch, 1832-1908
Wer als Wein- und Weiberhasser jedermann im Wege steht,
der esse Brot und trinke Wasser bis er daran zugrunde geht.
Wilhelm Busch, 1832-1908
Wer genießen kann,
trinkt keinen Wein mehr,
sondern kostet Geheimnisse.
Salvador Dalí
Vom Urbeginn der Schöpfung ist dem Wein eine Kraft beigegeben,
um den schattigen Weg der Wahrheit zu erhellen.
Dante Alighiere, 1265-1321
Du wagst des Weins erfinderische Kraft zu schmähn? Was fändest du beflügelnd mehr die Tat,
als Wein?
Aristophanes
Viel Wein macht dumme Leute.
Deutsches Sprichwort 3
Der Wein hält nichts geheim.
Deutsches Sprichwort 4
Je stärker der Wein,
je schwächer das Bein.
Deutsches Sprichwort 5
Der Wein ist kein Narr,
aber er macht Narren.
Deutsches Sprichwort 6
Beim Wein geht die Zunge auf Stelzen.
Deutsches Sprichwort 7
Ein guter Wein und ein schönes Weib sind zwei süße Gifte.
Deutsches Sprichwort 8
Der Fisch will dreimal schwimmen: In Wasser,
Schmalz und Wein.
Deutsches Sprichwort 9
Es ist besser,
voll guten Weines zu sterben,
als voll Durst.
Aus Frankreich
Ein Mädchen und ein Gläschen Wein,
sind die Retter in der Not,
denn wer nicht trinkt und wer nicht küßt,
der ist so gut wie tot.
J. Wolfgang v. Goethe, 1749-1832
Ohne Wein und ohne Weiber,
hol' der Teufel uns're Leiber!
J. Wolfgang v. Goethe, 1749-1832
Es lebe die Freiheit! Es lebe der Wein!
J. Wolfgang v. Goethe, 1749-1832
Für Sorgen sorgt das liebe Leben Und Sorgenbrecher sind die Reben.
J. Wolfgang v. Goethe, 1749-1832
"Bacchus - Nützliche Gottheit; von den Alten als Ausrede für einen guten Rausch erfunden."
Ambrose G. Bierce, 1842-1914
Der Wein ist die edelste Verkörperung des Naturgeistes.
Friedrich Hebbel, 1813-1863
Im Wein liegt Wahrheit - und mit der stößt man überall an.
Friedrich Hebbel, 1813-1863
Weinlesen macht nicht betrunkener als Büchertrinken belesener macht.
Elke Heidenreich
Lerne zuhören,
und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen,
die dummes Zeug reden.
Platon, 428-348 v. Chr.
Ich weiß,
sie trinken heimlich Wein und predigen öffentlich Wasser.
Heinrich Heine, 1797-1856
Wein saufen ist Sünde,
Wein trinken ist beten. Lasset uns beten.
Theodor Heuss
Ich geb es zu,
ein Kuß ist süß,
doch süßer ist der Wein.
Ludwig C. H. Hölty, 1748-1776
Denn der Wein erneuert die Kraft ermüdeter Männer.
Homer, 8. Jhd. v. Chr.
Gott schuf nur das Wasser,
aber der Mensch schuf den Wein.
Victor Hugo, 1802-1885
Wein ist Denken und Tun,
Wein ist Wachstum und Wohlstand,
Wein ist Sorge und Genuss des Menschen.
Binding
Il vino fa buon sangue. - Wein macht gutes Blut.
Italienisches Sprichwort
Weißt Du,
manchmal habe ich so das Gefühl,
eine Pulle Wein sei mehr Wert,
als die ganze Dichterei.
Gottfried Keller, 1819-1890
Bier ist Menschenwerk,
Wein aber ist von Gott!
Martin Luther, 1483-1546
Das Geräusch des Korkens erinnert mich an das Hochgehen des Vorhangs bei einer Premiere,
wenn nur Gott allein weiß,
was uns da erwartet.
François Mauriac, 1885-1970
Das Trinken ist fast das letzte Vergnügen,
das uns die Jahre nehmen.
Michel de Montaigne, 1533-1592
So lang ich leb,
lieb ich den Wein. Denn er vertreibt Furcht und Pein,
Verjagt Melancholey und Schmerzen.
J. Michael Moscherosch, 1601-1669
Der Wein kann mit Recht als das gesündeste und hygienischste Getränk bezeichnet werden.
Louis Pasteur, 1822-1895
Der Wein wirkt stärkend auf den Geisteszustand,
den er vorfindet: Er macht die Dummen dümmer,
die Klugen klüger.
Jean Paul, 1763-1825
Was ist des Lebens höchste Lust? Die Liebe und der Wein.
Joachim Perinet, 1763-1816
Wer niemals einen Rausch gehabt,
Der ist kein braver Mann. Wer seinen Durst mit Achteln labt,
fang lieber gar nicht an.
Joachim Perinet, 1763-1816
Der Nutzen des Weins kann der Kraft der Götter gleichgesetzt werden.
Plinius, 23-79 n. Chr.
Wer keinen Wein trinkt,
dem entgeht viel Genuß,
Wer aber den Wein falsch trinkt,
verdirbt sich und anderen den Genuß.
Joachim Ringelnatz, 1883-1934
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene,
aus denen man trinkt.
Joachim Ringelnatz, 1883-1934
Wundervoll ist Bacchus' Gabe,
Balsam fürs zerrissne Herz!
Friedrich v. Schiller, 1759-1805
Der Wein erquickt den Menschen das Leben,
so man ihn mäßig trinkt.
Sirach 31,32
Der Wein steigt in das Gehirn,
macht es sinnig,
schnell und erfinderisch,
voll von feurigen und schönen Bildern.
William Shakespeare, 1564-1616
Der Wein ist die Poesie der Erde.
Mario Soldati, 1907-1999
An einem Rausch ist das schönste der Augenblick,
in dem er anfängt - und die Erinnerung an ihn.
Kurt Tucholsky, 1890-1935
Vinum lac senum - Wein ist die Milch der Greise.
Unbekannt
Im Wein liegt Wahrheit| der Schwindel liegt im Etikett.
Unbekannt
Beim Weißwein denkt man,
beim Rotwein spricht man,
beim Sekt macht man Dummheiten.
Henri Vidal
Ein gutes Glas Wein ist geeignet,
den Verstand zu wecken.
Konrad Adenauer
Es sind die Wißbegierigen,
die den meisten Genuß am Wein haben.
Hugh Johnson
Eine Weinflasche ist eine Art Batterie,
aufgeladen mit Sonne,
Duft und Erinnerung.
Adrew Jefford
Das Alter ist nicht wichtig,
es sei denn,
Du bist eine Flasche Wein.
Joan Collins
In vino veritas - Im Wein ist Wahrheit.
Alkäus, griech. Lyriker 600 v.Chr.
Wozu die Wahrheit im Kaffeesatz suchen,
da sie doch so angenehm im Wein untergebracht ist.
André Brie
Weine,
welche die Einbildungskraft des Trinkers nicht zum Spielen und Gaukeln bringen,
taugen wenig oder nichts.
Anton Schnack, 1892-1973
Vergeblich klopft,
wer ohne Wein ist,
an der Musen Pforte.
Aristoteles, 384-322 v. Chr., griechischer Philosoph
Weine sind wie eine Frau - unbeständig,
zurückhaltend und schwer zufriedenzustellen. Wann immer man sie öffnet,
riskiert man enttäuscht zu werden,
sind sie aber in Form - und das sind sie bei guter Pflege meistens - welche Wonnen!
Baron Philippe de Rothschild
Ein Dichten ist auch das Weingenießen,
nur das die Verse nach innen fließen.
Bremer Ratskellerspruch
Weißwein ist das was man trinkt,
bevor man Rotwein trinkt.
Bruno Prats, Château Cos d'Estournel
Und Dichter sollen insgemein Von Wahrheit,
Liebe,
Witz und Wein Sehr gute Freunde und Kenner sein.
Christian Fürchtegott Gellert, 1715-1769
"Bacchus - Nützliche Gottheit; von den Alten als Ausrede für einen guten Rausch erfunden."
Ambrose Gwinnett Bierce, 1842-1914
Der Fisch will dreimal schwimmen: In Wasser,
Schmalz und Wein.
Deutsches Sprichwort
Ein guter Wein und ein schönes Weib sind zwei süße Gifte.
Deutsches Sprichwort
Je stärker der Wein,
je schwächer das Bein.
Deutsches Sprichwort
Weinlesen macht nicht betrunkener als Büchertrinken belesener macht.
Elke Heidenreich
Wenn der Wein nicht wäre,
müßte aus der Menschenwelt jede Liebeslust und jede Freude schwinden.
Euripides, 480-406 v. Chr., griech. Tragiker
Wo der Wein fehlt,
da stirbt der Reiz der Venus,
da ist der Himmel der Menschen wüst und freudlos.
Euripides, 480-406 v. Chr., griech. Tragiker
"Si colmi il calice - Füllet den Becher Di vino eletto; - mit köstlichem Wein; Nasca il diletto,
- es wachse die Freude,
Muoia il dolor. - es schwinde die Pein."
Francesco Maria Piave, 1810-1876, ital. Librettist
Das Geräusch des Korkens erinnert mich an das Hochgehen des Vorhangs bei einer Premiere,
wenn nur Gott allein weiß,
was uns da erwartet.
François Mauriac
Ich möchte Weintrinker sein,
mit Kumpanen abends vor der Sonne sitzen und von Dingen reden,
die wir gleich verstehn...
Franz Josef Degenhardt
Brüder,
fliegt von euren Sitzen,
Wenn der volle Römer kreist,
Laßt den Schaum zum Himmel sprützen: Dieses Glas dem guten Geist.
Friedrich von Schiller, 1759-1805
Im Wein birgt sich viel: Spiel,
Schwermut und Lust.
Georg Britting, 1891-1964
Der Mensch ersetzt oft durch Phantasie und Wein was ihm an Naturkräften abgeht. Das muß notwendig ganz eigene Phantasie- und Weingeschöpfe hervorbringen.
Georg Christoph Lichtenberg, 1742-1799
Der Wein wächst nur gut unter dem Schutz eines sanften Himmels,
und ähnliche Seelen müssen diejenigen haben,
die ihn am besten trinken.
Georg Christoph Lichtenberg, 1742-1799
Der Wein gehört zu den kostbarsten Gaben der Erde. So verlangt er Liebe und Respekt,
wir haben ihm Achtung zu erweisen.
Hammurabi, 1728-1686 v. Chr.
Ja,
ja,
der Wein,
das ist mein Element in seinen goldighellen Liebesfluten will ich gesund die kranke Seele baden.
Heinrich Heine, 1797-1856
Wenn der Wein niedersitzt,
schwimmen die Worte empor.
Herbert Heckmann, deutscher Schriftsteller
Der Wein - maßvoll genossen - heilt und erfreut den Menschen zutiefst durch seine große Kraft und Wärme.
Hildegard von Bingen, 1098-1179, Benediktinerin
Die Kultur des Weines ist diejenige,
wo die Menschen sich kennenlernen wollen,
statt sich zu bekämpfen.
Inschrift im Haus des Weines, Bordeaux
Was ist des Lebens höchste Lust? Die Liebe und der Wein.
Joachim Perinet, 1763-1816, deutscher Schriftsteller
Wir können vieler Ding entbehren Und dies und jenes nicht begehren,
Doch werden wenig Männer sein,
Die Weiber hassen und den Wein.
Johann Peter Hebel, 1760-1826
Weingut Vincenz Richter
Kapitelholzsteig 1
DE-01662 Meißen
Telefon 03521.731606
weingut [@] vincenz-richter.de

Öffnungszeiten

Vormittag

Dresdner Strasse 147
Montag - Freitag
10:00 Uhr -13:00 Uhr
Feiertag geschlossen


Nachmittag Jetzt geöffnet !

Kapitelholzsteig 1
Dienstag - Sonnabend
14:00 Uhr -18:00 Uhr
Feiertag geschlossen

Unser Wetter heute
20°C - 22°C leicht bewölkt


Astrodaten Mond für Agrarwetter


copyright by Vincenz Richter 2020
Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Webangebotes. Mit der Nutzung unseres Webangebotes erklären Sie sich damit einverstanden.   
Einverstanden